Camping in Spanien

Spanien ist ein farbenfrohes Land, welches dazu mediterrane Lebensfreude leistet. Das Land hat viel zu bieten von weißen Stränden bis hin zu einer echten Landschaftsvielfalt. So kommen Sie auch bei abwechslungsreicher Natur nicht zu kurz. Daher bietet sich Camping in Spanien an. Doch was muss beachtet werden?

Wohnmobil oder Wohnwagen?

Egal ob Wohnmobil oder Wohnwagen, Sie müssen sich einen offiziellen Stellplatz kümmern. Gerade beim Wohnwagen muss ein Campingplatz gesucht werden. Dabei ist es ganz unterschiedlich, ob Sie dafür etwas bezahlen müssen oder nicht.

Dafür gibt es auch extra Möglichkeiten, um einen gesicherten Platz zu erhalten und Übernachtungsmöglichkeiten außerhalb von Hotels & Co haben.

Die schönsten Plätze dafür finden sich nicht nur an einem Fleck. Dennoch haben meist solche Plätze im Winter geschlossen.

Was für Kosten müssen eingeplant werden?

Müssen Sie bei einem Stellplatz etwas bezahlen, dann beläuft sich der Preis meist zwischen 12-15 Euro. Bei einem Campingplatz kann es sogar bis zu 50 Euro kosten, was sich aber noch im Rahmen hält. Wenn Sie Glück haben, bekommen Sie auch eine kostenlose Stelle. Daneben muss auch für Essen gesorgt werden. Dabei finden Sie auch Discounter, die vergleichsbare Preise wie Deutschland haben. Darunter gibt es trotzdem Artikel, die teurer oder billiger sein können. Vergessen Sie auch keineswegs andere Camping-Ausrüstung!

Was Sie außerdem wissen sollten

Achten Sie darauf, dass es in Spanien einige Umweltzonen gibt, bei denen Sie mit Ihrem Wagen nicht weit kommen würden. Die Areale sind mit Schildern ausgewiesen.

Zudem gibt es spezielle Tankstellen in Spanien, die auch Services für das Wohnmobil anbieten, wie zum Beispiel das Entsorgen der Bordtoilette.

Achten Sie zudem immer darauf ein Warndreieck, Ersatztaschenlampen sowie reflektierende Warnwesten.
Zudem ist es nicht erlaubt ausländische Glasflaschen mit sich zu führen, was Sie sich unbedingt merken sollten. Erkundigen Sie sich bei bestimmten Vorschriften vorher.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar