Die spanische Küche ist sehr vielfältig und geprägt von Gemüse, Meeresfrüchten, Fisch und Kleinigkeiten, den sogenannten Tapas. Verfeinert werden viele Gerichte mit Knoblauch und Olivenöl. Dieser Text stellt bekannte Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen des südeuropäischen Landes vor.

Vorspeisen/Tapas

Spanische Wurstspezialitäten kennzeichnen nahezu jede Tapasplatte. Insbesondere der luftgetrocknete spanische Schinken, der Jamón Serrano, ist weit über die Grenzen Spaniens beliebt. Auch die luftgetrocknete Paprikasalami, die Chorizo, ist auf vielen Tapasplatten zu finden. Leckere Wurst findet man auch unter wurst-paket.de. Chorizo lässt sich als Aufschnitt verzehren oder auch gegrillt. Hinter dem Begriff Albondigas stecken Fleischbällchen in Tomatensauce, die aus Lamm- oder Rinderhack hergestellt werden. Insbesondere Meeresfrüchte zieren zusätzlich die spanischen Tapasplatten. Spanische Wurstspezialitäten und Meeresfrüchte bieten leckere Snacks, allerdings gibt es auch vegetarische Alternativen. Queso Manchego nennt sich einer der bekanntesten spanischen Käse und lässt sich gut einfach pur verzehren. Daneben sind Oliven fester Bestandteil der spanischen Küche. Im Sommer bietet Gazpacho eine leckere, kühle Zwischenmahlzeit oder Vorspeise. Die Gazpacho ist eine kalte Tomatensuppe, mit Gurke und Paprika, serviert mit Brot. Zusätzlich wird als Vorspeise oftmals geröstetes Brot mit Knoblauch und Olivenöl serviert.

Hauptgerichte

Das klassische spanische Hauptgericht ist die Paella. Ihre Grundlage bildet Reis, dessen gelbe Farbe charakteristisch für die Würzung mit Saffran ist. Auf dieser Grundlage existieren verschiedene Arten der Reispfannen, die sich insbesondere regional differenzieren. Dies hat die Verfügbarkeit der Zutaten der jeweiligen Region als Hintergrund, da es sich um ein sehr altes spanisches Gericht handelt. Im Innenland wird der Reis mit Gemüse und Fleisch, wie Hähnchen oder Kaninchen ergänzt. Die klassische valencianische Paella wird mit Gemüse, Fisch und Meeresfrüchten verfeinert. Meeresfrüchte sind eine Spezialität, die in Spanien in einer großen Vielfalt serviert wird. Dazu zählen Garnelen, Gambas,, Tintenfisch und Muscheln. Eine weitere Spezialität ist die Tortilla de Patatas, das Kartoffelomelett, ein schnelles und leckeres Gericht. Die einzigen Zutaten bestehen in Kartoffeln, Zwiebeln und Eiern, diese können jedoch auch beliebig durch Gemüse ergänzt werden. Die Sopa de Pescado, die Fischsuppe, ist eine der bekanntesten Suppen. Sie enthält neben der ausgewählten Fischsorte auch eine Variation an Meeresfrüchten.

Nachspeisen/Süssspeisen

Churros gehören zu den beliebtesten spanischen Süssspeisen. Das längliche Brandteiggebäck werden frittiert und mit heißer Schokoladencreme oder Zucker ummantelt serviert. Eine weitere sehr bekannte Süssspeise ist die Crema Catalana, die aus der Region Katalonien stammt. Sie ist der Creme brulee sehr ähnlich.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

Schreibe einen Kommentar

Explore More

Olivenöl: Beliebter Spanien-Export

oil
12. April 2017 0 Comments 3 tags

Allgemeines zum Spanischen Olivenöl Spanien ist seit vielen Jahren der weltweit größte Produzent von Olivenöl. Allein 2014 wurden über 1.700.000 Tonnen Olivenöl produziert – davon wurde die Hälfte exportiert. Doch

Leckere Rezepte aus der spanischen Küche

31. August 2020 0 Comments 2 tags

Die spanische Küche entzückt sich einer immer größeren Beliebtheit. Durch die berühmten Köche wie Roca Brüdern oder Ferran Adrià ist das Essen dieses Landes zu einem wahren Weltruhm gelangt. Die

Entspannt Essen bei Stress – mit einer original spanischen Paella

4. Juni 2019 0 Comments 0 tags

Für drei Milliarden Menschen ist Reis die Haupteiweißquelle. Reis bietet ja auch bis zu 17 Prozent Eiweiß. Fleisch verfügt dazu im Vergleich über 20 Prozent Eiweiß.