Leckere Rezepte aus der spanischen Küche

Leckere Rezepte aus der spanischen Küche

Die spanische Küche entzückt sich einer immer größeren Beliebtheit. Durch die berühmten Köche wie Roca Brüdern oder Ferran Adrià ist das Essen dieses Landes zu einem wahren Weltruhm gelangt. Die spanische Küche basiert allerdings auf den alten Rezepten, welche vor allem auf der Benutzung von lokalen, frischen und saisonalen Produkten basiert. So hat jede Region des Landes die eigenen Leibgerichte und individuellen Geschmacksrichtungen. Die Geschmäcker begeben sich daher auf eine geschmackliche Tournee.

Deftige Rezepte aus der Küche Spaniens

Von der traditionellen Paella bis hin zu feurigen Pfannengerichten – bei den deftigen spanischen Rezepten kommt sicher jeder auf seine Kosten. Auch wer lieber Lust auf etwas Bekömmlicheres und Leichteres hat, kann den spanischen Gazpacho versuchen: Diese kalt servierte Tomatensuppe mit Knoblauch, Paprika und Tomaten lässt viele hier von einem Urlaub in dem Land Spanien träumen.

Der Cocido Madrileño ist der bekannte Madrider Eintopf und zugleich auch das Gericht par excellence der Hauptstadt Spaniens. Anfänglich wurde er in erster Linie von der Arbeiterklasse genossen, um die kalten Wintermonate im Inneren des Landes erträglich zu machen. Dieser Eintopf wird aus Gemüse, Kichererbsen, Schweinefleisch, Aufschnitt und Speck zubereitet. Herkömmlich wird das Gericht in zwei verschiedenen Gängen serviert. Hierzu gehört zuerst die gekochte Brühe und im Anschluss die weiteren gesiebten Zutaten.

Vor allem typisch für die Küche Spaniens sind Tapas. Dies sind deftige Appetithäppchen, welche dort zu Bier oder Wein gegessen werden. Diese köstliche Häppchen werden auch frischen Empanadas oder auch aus Gambas in Knoblauchöl zubereitet.

Die Paella ist das prominente Nationalgericht in Spanien und stammt althergebracht aus der Region der Stadt Valencia. Der große Vorteil bei dem Rezept ist, dass hierzu fast zu nichts abgewogen werden muss. So gelingt die Reisspeise am besten in einer Paellera, welcher die Speise auch ihren Namen verdankt. Dies ist eine sehr flache Bratpfanne mit einem besonders großen Durchmesser, und sie besteht zumeist aus Schmiede- und Gusseisen und sollte für bis zu sechs Personen etwa 40 Zentimeter breit sein. Eine marktgerechte Pfanne mit dieser Größe ist unzweifelhaft ebenso geeignet.

Die Tortilla ist die heimliche Königin der Küche Spaniens. Diese wird im gesamten Land serviert und ist zugleich auch für jeden Geschmack gut geeignet. Zugleich ist sie ein gutes Beispiel für die Einfachheit und Exklusivität der Küche. In der elementarsten Variante wird diese einfach aus Bratkartoffeln vorbereitet, welche mit einem Ei vermischt und in einer Pfanne gekocht werden. Zumeist wird der Tortilla eine Zwiebel beigefügt, je nach Geschmack. Hier kann jeder Koch nachkommen.

Süße Rezepte aus der Küche Spaniens

Das bekannte Rezept für Churros bringt das Urlaubsfeeling bis nach Hause. Diese Naschereien werden in Kakaozucker gedreht und mit einer Schokoladensoße serviert. Dies ist so köstlich! Der spanische Mandelkuchen ist genauso ein Muss für die kleinen Naschkatzen. Zimt und Mandeln sorgen bei dieser Nascherei für einen tollen Geschmack. Rezepte aus dem Internet sind hierzu vielfach zu finden. Rezepte downloaden ist auf dem Smartphone möglich. Um Spritzer und Fettflecken auf dem Smartphone zu verhindern gibt es unter anderem eine große Auswahl an iPhone 12 Hüllen.

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)

,