Spanische Weine sind beliebt

Spanischer WeinWer mag es nicht ein schönes Glas Wein zu gutem Essen?

Doch warum kauft man sehr häufig Spanische Weine? Diese Frage kann sehr gut beantwortet werden. Spanische Weine sind auf der ganzen Welt sehr beliebt. Der Weinanbau in Spanien hat bereits 4000 vor Christi begonnen. In Cadiz an der Südküste Spaniens startete der erste Große Anbau von Wein. Im Zentrum von Spanien ist das Größte Weinanbaugebiet.

Jedoch wird auch überall im ganzen Land verstreut Weinanbau betrieben. Spanien hat mir über 1 Million Hektar die Größte Anbaufläche der Welt. Spanien hat ca. 150 000 Winzer. Somit ist unsere Ausgangfrage schon beantwortet. Da Spanien der Marktführer im Weinsektor ist, ist es selbstverständlich, dass man sehr häufig Wein aus Spanien angeboten bekommt. Da die Spanier den Anbau sehr gut aufgeteilt haben zwischen Rotwein und Weißwein, bieten Sie uns damit für jedes Gericht einen optimalen Wein dazu. Weißweine aus Nordspanien wie zum Beispiel ein leichter Cuvée eignen sich hervorragend zu Fischgerichten mit Muscheln oder ähnlichem. Ein roter Monastrell eignet sich hingegen sehr gut für Wildgerichte.

Der Weinanbau ist ein sehr bedeutender Sektor in der Spanischen Wirtschaft.

Wie unterteilt sich die Anbaufläche in Spanien?

Die Spanier setzen auf eine sehr abwechslungsreiche Art des Anbaus. 50 Prozent aller angebauten Weine in Spanien sind Weißwein, obwohl Spanien eigentlich eher für Rotwein bekannt ist. Ob man es glaubt oder nicht, aber Spanien ist damit der bedeutendste und größte Weißweinanbauer der Welt.

Mit Sicherheit kennen Sie noch lange nicht alle Spanischen Weine. Es gibt sehr viele Sorten, die kaum jemand kennt, welche hervorragend schmecken. Schauen Sie doch einfach mal in der Weinhandlung Ihres Vertrauens vorbei und probieren sie die unendliche Vielfalt der Weine aus Spanien. Sicherlich werden Sie ein paar neue, tolle Sorten entdecken, womit Ihnen Ihr nächstes Abendessen noch besser gelingen wird. Sind Sie bereit für neue Geschmacksentdeckungen?

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)